Dienstag, 19. Dezember 2017

Zimt-Waffelkekse

Zutaten:

125g Zucker
125g Butter
3 Eier
375g Mehl
halbes Pck. Backpulver
3 EL Milch
1 EL Zimt

n.B. Puderzucker
n.B. Schokoglasur

Zubereitung:

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und nach und nach die Eier dazu geben. Mehl mit dem Backpulver mischen und Löffelweise in die Schüssel geben und weiter schlagen. Milch und Zimt dazutun und alles gut vermengen. Den Teig für einen kurzen Moment in den Kühlschrank stellen. Das Waffeleisen auf mittlere Stufe einstellen. Aus dem Teig kleine Bällchen formen und in das Waffeleisen legen. Bei einem Herzwaffeleisen kann man in jedem Herz ein Bällchen backen. Also 5 Stück auf einmal. Bei der ersten Ladung müsst ihr dann direkt eins probieren, ob die Hitze und die Zeit stimmt ;) nach bedarf können die Kekse noch mit Schokolade oder Puderzucker verziert werden. Super Rezept, wenn der Backofen gerade mit anderen Keksen besetzt ist ;)
Ich wünsche euch eine schöne Weihnachtszeit.

Montag, 11. Dezember 2017

Spekulatius Traumstücke

Zutaten:

500g Mehl
250g Butter
5 Eigelb
2 Pck. Vanillezucker
150g Zucker
2 1/2 TL Spekulatiusgewürz

ZimtZucker Mischung


Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Butter in Stückchen auf dem Rand verteilen. Die Eier in die Mitte der Mulde geben und die Zuckersorten und das Spekulatiusgewürz darüber verteilen. Nun alles zu einem schönen Knetteig verarbeiten. Das kann etwas dauern. Mit einer Küchenmaschine habt ihr es etwas einfacher. Anschließend den Teig in Klarsichtfolie wickeln und kurz in den Kühlschrank geben. Den Backofen kannst du dann schon mal auf 180°C einstellen. Hat der Teig eine feste Konsistenz kannst du ein Stück abtrennen und eine Rolle daraus formen. Sie sollte ungefähr die dicke deines Fingers haben. Nun ca. 2 Zentimeter große Stücke abschneiden und auf ein Backblech setzen. Ich habe 2 Bleche aus dem ganzen Teig herausbekommen. Während die Traumstücke im Ofen sind, befüllst du einen tiefen Teller mit einer Mischung aus Zimt und Zucker. Nach ca. 12 Minuten sind die Traumstücke fertig und können direkt in der ZimtZucker Mischung gewälzt werden. Anschließend auskühlen lassen. Die Stücke ziehen noch etwas nach wenn sie aus dem Ofen kommen, also nicht erschrecken, wenn sie noch etwas weich sind nach dem backen.
Ich wünsche euch eine schöne Weihnachtszeit.

Mittwoch, 29. November 2017

Zimtsterne

Zutaten:

400g gemahlene Mandeln
100g gehackte Mandeln
300g Puderzucker
2 TL Zimt
2 Eiweiß
2 EL Amaretto

125g Puderzucker
1 Eiweiß


Zubereitung:

Die Mandeln mit dem Puderzucker und dem Zimt vermengen. Anschließend die 2 Eiweiß und den Amaretto dazu geben und alles zu einer homogenen Masse verkneten. Der Teig lässt sich eigentlich direkt weiter verarbeiten, sollte er aber weich oder klebrig sein, einfach kurz in den Kühlschrank legen. Den Backofen auf 160°C einstellen.
Den Teig ausrollen und mit einem Förmchen Sterne ausstechen. Macht den Teig nicht zu dünn. Er wird nicht aufgehen. Dann aus dem Puderzucker und dem Eiweiß eine Baiser Masse herstellen und die Sterne damit bestreichen. Dann können die Sterne ab in den Ofen. Sie brauchen nicht lange (max. ca. 8-10 Minuten) behaltet sie am besten im Augen. Auch die Farbe wird sich nicht sehr stark verändern. Wenn ihr sie raus holt, dann müssen sie von unten noch etwas weich sein :) sonst sind sie nach dem Auskühlen zu hart.
Ich wünsche euch eine schöne Weihnachtszeit!